Schülervollversammlung der Burg Grundschule Ulmen

Gemein­sam sein – unter die­sem Leit­spruch tref­fen sich die Kin­der und Leh­rer der Burg Grund­schu­le Ulmen zur Schü­ler­voll­ver­samm­lung. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler bekom­men so die Chan­ce, das Schul­le­ben mit­zu­be­stim­men und sie tra­gen Ver­ant­wor­tung für die Schul­ge­mein­schaft. Stell­ver­tre­tend für alle Kin­der, wur­den aus jeder Klas­se zwei Klas­sen­spre­cher und Klas­sen­spre­che­rin­nen demo­kra­tisch gewählt. Zusam­men mit den Leh­re­rin­nen Frau Brie­se und Frau Wag­ner haben sie in einem Tref­fen zuvor, The­men, Rat­schlä­ge und Tipps zur Gestal­tung und Ver­bes­se­rung des Schul­le­bens gesam­melt. Die­se Infor­ma­tio­nen wur­den dann in der Schü­ler­voll­ver­samm­lung am 19.10.2017 an alle Schul­kin­der wei­ter­ge­ge­ben.

Ein herz­li­ches Dan­ke­schön an die Klas­sen­spre­che­rin­nen und Klas­sen­spre­cher der jewei­li­gen Klas­sen:

1a: Lukas Esper, Ben Schül­ler

1b: Céli­ne Alt­mann, Lynn Alt­mann

1c: Kris­ta­na Hien, Mia Gess­ler  

2a: Paul Zir­bes, Aaron Weber

2b: Sar­toscht Elia­si, Miri­am Wall

3a: Luis König, Julia Zemel­la

3b: Fai­sal Issa, Nora Gess­ler

4a: Eve­lyn Reck, Mari­us Schug

4b: Juli­an Fran­ke, Fio­na Wall

 

 

Vulkanbike 2017 Burg-Grundschule radelt mit 

 

 

 

 

 

 

Am 08. und 09. Sep­tem­ber nah­men drei Schü­ler der Burg-Grund­schu­le erfolg­reich am Vul­kan­bike Event teil.

So ent­schie­den Johan­na Roden, Frie­da Schaaf und Leo Dreis aus der Klas­se 3a bei der 1. Schul­meis­ter­schaft im Mon­tain­bi­ken sieg­rei­che Plät­ze für sich.

Johan­na Roden radel­te in ihrer Alters­klas­se auf Platz 1 und Frie­da Schaaf schaff­te es auf Platz 3 des Trepp­chens.

Leo Dreis  sicher­te sich unter den Jun­gen sei­ner Alters­klas­se Platz 3 auf dem Podest.

Mit den erfolg­rei­chen Nach­wuchs-Rad­sport­lern freut sich die gesam­te Burg Grund­schu­le und gra­tu­liert herz­lich zu die­ser sport­li­chen Leis­tung.

Klasse 3a summt — Thema Bienen begeistert kleine Imker

 

Das 3. Schul­jahr begann für die Kin­der der Klas­se 3a mit einem äußerst inter­es­san­ten und sehr wich­ti­gen The­ma: Fächer­über­grei­fend setz­ten sich die 16 neu­gie­ri­gen Köp­fe mit dem The­ma „Bie­nen“ aus­ein­an­der.

Im ers­ten Schritt eig­ne­ten sich die Kin­der selbst­tä­tig viel Hin­ter­grund­wis­sen an. Hier­zu wur­de eine eigens zum The­ma kon­zi­pier­te Medi­en­box der Kreis­bi­blio­thek Witt­lich ange­schafft. Im Klas­sen­raum rich­te­te die Leh­re­rin Frau Mohrs gemein­sam mit der Lehr­amts­an­wär­te­rin Frau Wag­ner ein Ler­n­ate­lier ein. Hier konn­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler am PC, durch vie­le Bücher und Doku­men­ta­tio­nen, Bie­nen­ex­per­ten wer­den. Die Kin­der erstell­ten im Zuge des­sen ein Bie­nen­buch, indem sie ihre zusam­men­ge­tra­ge­nen Infor­ma­tio­nen sam­mel­ten.

Im zwei­ten Schritt wur­de die The­ma­tik pra­xis­ori­en­tiert beleuch­tet. Hier­zu luden sich die Kin­der zwei Exper­ten ein und der Bie­nen­an­hän­ger der VG Kai­ser­sesch roll­te auf den Pau­sen­hof.

Frau Wer­ner vom Forst­amt Cochem zeig­te den Kin­dern durch spe­zi­el­le Bril­len wie eine Bie­ne ihre Umwelt sieht und wie die­se Nah­rung beschafft. Sehr anschau­lich demons­trier­te sie den Kin­dern das Aus­se­hen und den Flug­me­cha­nis­mus der Insek­ten.

Herr Schnei­der aus Ulmen gewähr­te den Schü­le­rin­nen und Schü­lern einen Ein­blick in die Arbeit des Imkers. Er führ­te vor, wie Honig ent­de­ckelt und geschleu­dert wird. Beson­ders stolz waren die 3. Kläss­ler als sie selbst­ge­mach­ten Honig ver­kos­ten und einen ech­ten Imker­an­zug anzie­hen durf­ten.

Abschlie­ßend besuch­te die Klas­se 3a den Bie­nen­lehr­pfad in Ulmen und stell­te begeis­tert fest, wie viel sie in den letz­ten Wochen dazu­ge­lernt hat­ten.