Fußballturnier in Kaisersesch

Am Frei­tag, 20. Janu­ar 2017 wird an der Real­schu­le plus und Fach­ober­schu­le Kai­ser­se­sch  in Koope­ra­ti­on mit den Grund­schu­len der Ver­bands­ge­mein­de das wegen Schnee-Ein­bruchs ver­scho­be­ne Fuß­bal­levent der Klas­sen 4 – 6 nach­ge­holt. Als Schirm­herr ist der ehe­ma­li­ge Fuß­ball­pro­fi und Bun­des­li­ga­trai­ner Frank Hart­mann mit von der Par­tie. Neben der Pokal­ver­lei­hung win­ken äußer­st attrak­ti­ve Prei­se! Um 16:00 Uhr beginnt das Tur­nier der Grund­schul­mann­schaf­ten der VG Kai­ser­se­sch. Um 19:00 Uhr spie­len die Mann­schaf­ten der 5. und 6. Klas­sen. Vor­aus­sicht­li­ches Ende gegen 22:00 Uhr.  Für die Ver­sor­gung mit Geträn­ken und Snacks zu güns­ti­gen Prei­sen ist gesorgt. Eltern und Fuß­ball­fans sind zum Anfeu­ern herz­li­ch ein­ge­la­den. Schü­ler, Eltern und Leh­rer der Real­schu­le plus FOS Kai­ser­se­sch freu­en sich auf ein gemein­sa­mes Fuß­bal­l­er­leb­nis.

Die Burg-Grund­schu­le Ulmen ist mit einem Team dabei!

Schneechaos

Auf­grund der Ver­kehrs­la­ge rund um Ulmen emp­feh­len wir, dass Kin­der aus Audera­th, Mei­se­rich und Vor­poch­ten heu­te (Frei­tag, 13.1.) zu Hau­se blei­ben, wenn sie beauf­sich­tigt wer­den kön­nen.

Da eini­ge Lehr­kräf­te durch die Wet­ter­la­ge nicht nach Ulmen durch­kom­men, wer­den die Schü­ler zusam­men­ge­legt und von den anwe­sen­den Kol­le­gen betreut. Wer um 12.00 Uhr nach Hau­se darf oder abge­holt wer­den kann, mel­det das bit­te im Sekre­ta­ri­at.

Ansons­ten ist die Spiel­be­treu­ung wie gewohnt bis um 14.00 Uhr für ihre Kin­der da.

Die LES-Gesprä­che von Frau Schick und Frau Wal­dorf fin­den statt!!!

Vie­len Dank und ein schö­nes Wochen­en­de!

Mit freund­li­chen Grü­ßen

Doro­thea Kut­scheid

Mithilfe bei der Weihnachtsfeier

Vie­len Dank allen Eltern, die sich bereit erklärt haben, mit­zu­hel­fen. Eltern, die wir gemäß ihren Wün­schen ein­tei­len konn­ten, wur­den im Lau­fe die­ser Woche schrift­li­ch infor­miert. Eltern, die kei­ne Rück­mel­dung erhal­ten haben, haben wir nir­gend­wo ein­ge­teilt. Es waren ein­fach zu vie­le. Trotz­dem noch ein­mal herz­li­chen Dank dafür!